Brückenprojekt Mathematik der FH Dortmund

  • 586 views

Der Übergang von der Schule in die Hochschule stellt für viele Studierende eine große Herausforderung dar. Aufgrund unterschiedlicher Denk- und Arbeitsweisen und unterschiedlicher Anforderungen, die benötigt werden um mathematische Begriffe, Definitionen, Sätze oder Beweise zu erarbeiten, kann eine mathematische Lücke entstehen.

Um dieser Lücke entgegenzuwirken, entwickelte die Fachhochschule Dortmund in Kooperation mit dem Regionalen Bildungsbüro der Stadt Dortmund den „Brückenkurs Mathematik“.

Schüler*innen aus ausgewählten Dortmunder Schulen werden für ein MINT-Studium vorbereitet, indem das erforderliche Mathematikwissen, auch über dem Schulstoff hinaus, vermittelt und vertieft wird. Dafür werden geschulte Tutor*innen aus der Fachhochschule Dortmund in den Schulen eingesetzt.

Wie läuft das Projekt ab?

Gibt es eine Gruppe von interessierten Schüler*innen an der entsprechenden Schule, wird ein wöchentlicher Termin ausgemacht, der über das Schuljahr regelmäßig stattfindet. Konkrete Themen, die behandelt werden sind z.B. Komplexe Zahlen oder Integralrechnung. Hier werden Basics gestärkt, erweitert und Einblicke in die Hochschulmathematik gegeben.

Langfristig sollen die Projektmaterialien auf der Lernplattform ILIAS online zur Verfügung gestellt werden.

Mehr Informationen gibt es hier:
www.fh-dortmund.de/brueckenprojekt_mathematik

Tags:
Kategorien: FH Dortmund
Veröffentlichungsjahr: 2020
Autor*in: E-Learning Koordinierungsstelle